CHEMonitor

Das Meinungs-Barometer und Trendmonitor für die deutsche Chemiebranche. Er bildet regelmäßig und systematisch die Bewertung der Standortbedingungen sowie Prognosen zur künftigen Investitions- und Beschäftigungsentwicklung ab und greift darüber hinaus aktuell diskutierte Themen der Branche auf.

CHEMonitor 2/2021 – Verantwortung in der Lieferkette: Der Mangel an Rohstoffen und hohe Energiepreise trüben die Stimmung deutscher Chemiemanager im Oktober. Bei der aktuellen ­CHEMonitor-Befragung bewerteten nur noch 58 % den Standort Deutschland positiv, so wenig wie nie zuvor. Gespalten ist die Meinung in Bezug auf das kürzlich verabschiedete Lieferkettengesetz: Zwar fürchtet ein Großteil der Befragten die damit verbundene Bürokratie, mehr als die Hälfte erwartet jedoch positive Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit in der Lieferkette der Chemie.


Zur Registrierung!

In den bisherigen CHEMonitor-Befragungen wurden wechselnde und wiederkehrende Schwerpunktthemen analysiert. Auf der Agenda standen branchenspezifische Themen, wie Rohstoffbeschaffung, Grüne Chemie, Innovation und Wachstumshürden in der Chemie, ebenso wie branchenübergreifende Trends und politische Themen, z. B. Globalisierung, demografischer Wandel, Compliance, die Energiewende, der Russland-Konflikt oder das Freihandelsabkommen TTIP, deren spezifischen Auswirkungen auf die Chemiebranche mit Unterstützung des CHEMonitor-Panels analysiert wurden.


CHEMonitor-Panel 

Dem CHEMonitor-Panel gehören Top-Entscheider der deutschen Chemiebranche aus Großkonzernen sowie mittelständischen Chemieunternehmen an. Das Panel besteht seit dem Jahr 2007. Die Branchenzeitung CHEManager und die internationale Unternehmensberatung CAMELOT Management Consultants laden Sie als Expertin bzw. Experte in der chemischen Industrie ein, Mitglied des CHEMonitor-Panels zu werden und zwei Mal pro Jahr an einer Online-Befragung teilzunehmen.

Die Ergebnisse der Befragung werden in der Zeitung CHEManager publiziert. Als aktiver Panelteilnehmer/in erhalten Sie exklusiv zum Veröffentlichungstermin eine ausführliche Dokumentation und Interpretation der Ergebnisse.

Teilnehmen

Ihre Registrierung beinhaltet keinerlei Verpflichtung zur Teilnahme an den Befragungen. Jede Teilnahme ist absolut freiwillig. Ihre Daten werden streng vertraulich und anonym behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Antworten werden nur in allgemeiner Form ausgewertet und dargestellt.


Zur Registrierung!
 

 

 

Ergebnisse


CHEMonitor 2/2021 – Verantwortung in der Lieferkette

Hohe Energie- und Rohstoffpreise und Lieferengpässe machen derzeit vielen deutschen Unternehmen zu schaffen. Dieser Trend geht auch an der Chemie nicht vorbei. So kündigte der BASF-Konzern Ende September an, seine Ammoniakproduktion aufgrund des rekordhohen Erdgaspreises zu drosseln. Und über die Hälfte der befragten Mitgliedsunternehmen des Verbands der Chemischen Industrie sahen im August ihre Betriebsabläufe durch Engpässe bei Materialien und Vorprodukten schwer beeinträchtigt. Im Februar war dies nur bei 20 % der Unternehmen der Fall.

Diese Entwicklung spiegelt sich auch im 37. Trendbarometer ­CHEMonitor wider. Hierfür wurden Top-Manager der deutschen Chemie­industrie von Mitte September bis Mitte Oktober 2021 von CHEManager und dem Beratungsspezialisten Camelot Management Consultants befragt. „Die Zufriedenheit mit dem Standort Deutschland hat nachgelassen, speziell im Hinblick auf Logistik und Rohstoffverfügbarkeit“, kommentiert Josef Packowski, Managing Partner bei Camelot Management Consultants, die Ergebnisse der aktuellen Umfrage. Nur 58 % der befragten Chemiemanager bewerten den Standort Deutschland mit „gut“ oder „sehr gut“, zehn Prozentpunkte weniger als noch im April dieses Jahres und zugleich so wenig wie nie zuvor seit dem Jahr 2013

Download der Dokumentation von Camelot Management Consultants

Download des Berichts in CHEManager

Meinungen

„Die Zufriedenheit mit dem Standort Deutschland hat nachgelassen, speziell im Hinblick auf Rohstoffverfügbarkeit.“

Dr. Josef Packowski, Camelot Management Consultants


„Insbesondere für mittelbar betroffenene mittelständischen Unternehmen bedeutet das Lieferkettengesetz eine Herausforderung."

 

Jörg Schmid, Studienleiter CHEMonitor, Camelot Management Consultants
 

Rückblick


CHEMonitor - Das Meinungs-Barometer und Trendmonitor für die deutsche Chemiebranche.

In den bisherigen CHEMonitor-Befragungen wurden wechselnde und wiederkehrende Schwerpunktthemen analysiert. 

Einen Überblick über alle bisherigen Befragungen erhalten Sie hier!
   

 

Partner

Der CHEMonitor ist ein Gemeinschaftsprojekt der Branchenzeitung CHEManager und der internationalen Unternehmensberatung CAMELOT Management Consultants. CHEManager und CAMELOT laden Sie als Expertin bzw. Experte in der chemischen Industrie ein, Mitglied des seit 2007 bestehenden CHEMonitor-Panels zu werden.




Seit 1992 liefert CHEManager Führungskräften wichtige Brancheninformationen, um strategische Geschäfts- und Investitionsentscheidungen zu unterstützen. Aktuelle Nachrichten, meinungsbildende Interviews und fundierte Markt- und Fachberichte geben CHEManager-Lesern den entscheidenden Informationsvorsprung!

Fordern Sie gleich Ihr Probeexemplar an.

Bleiben Sie up to date und registrieren Sie sich für den CHEManager-Newsletter.

www.chemanager-online.com


 


Über die CAMELOT Management Consultants AG

CAMELOT Management Consultants ist der weltweit führende Beratungsspezialist für Value Chain Management in der Prozess-, Konsumgüter- und Fertigungsindustrie. Das Unternehmen ist Teil der CAMELOT Gruppe mit weltweit 1.800 Mitarbeitern und Hauptsitz in Mannheim.

Der integrierte Beratungsansatz und die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen renommierten Technologiespezialisten garantieren den Projekterfolg über alle Phasen der Beratung hinweg: von der Entscheidungsfindung bis hin zur organisatorischen und technischen Umsetzung.

www.camelot-mc.com